25
Januar
2018
|
16:33
Europe/Amsterdam

CBRE veröffentlicht Schweizer Büromarktberichte Q4 2017

CBRE Schweiz veröffentlicht die Berichte zu den wichtigsten Schweizer Büromärkten im vierten Quartal. Mit einem Wert von total 591'000 m2 per Ende 2017 ist die Verfügbarkeit der Büroflächen in Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich im Vergleich zum zweiten Quartal 2017 (586'000 m2) stabil geblieben. Die Verfügbarkeitsrate beläuft sich über die fünf Städte hinweg auf 3.4%, wobei der höchste Wert in Genf (5.5%) und der Tiefste in Basel (2.4%) verzeichnet werden kann. Die Entwicklungspipeline ist insgesamt nach wie vor vielversprechend, und auch die Erneuerung der Bestandsobjekte wird insbesondere in Zürich stark vorangetrieben. Währenddem für die meisten Kernstädte über die nächsten Jahre kaum ansteigende Verfügbarkeitsraten zu erwarten sind, dürfte aber in den Agglomerationen von Zürich und vor allem Genf aufgrund der vielen Entwicklungsprojekte mit einem weiteren Anstieg zu rechnen sein.

 

Textbaustein

Über CBRE Group, Inc.

CBRE Group, Inc. (NYSE:CBG), das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, ist das - in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2016 - weltweit grösste Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Mit über 75‘000 Mitarbeitern in über 450 Büros weltweit (exklusive Beteiligungsgesellschaften und Verbundunternehmen) ist CBRE Immobiliendienstleister für Eigentümer, Investoren und Nutzer von gewerblichen Immobilien. Die Dienstleistungsschwerpunkte umfassen die Bereiche strategische Beratung, Immobilienvermietung und -verkauf, Projektmanagement, Corporate Services, Bewertung, Research und Retail Services. In der Schweiz ist CBRE mit Büros in Genf, Zürich und Lausanne vertreten. Weitere Informationen unter www.cbre.com oder www.cbre.ch.