07
Juni
2017
|
08:42
Europe/Amsterdam

CBRE neuer Schätzungsexperte für Generali Schweiz

Zusammenfassung

Generali Schweiz hat CBRE als neuen externen Bewerter für das Schweizer Immobilienportfolio des Versicherers und der Pensionskasse beauftragt.

CBRE hat die Bewertung der Liegenschaften im Portfolio der Versicherung sowie der Pensionskasse von Generali Schweiz übernommen.

Das Immobilienportfolio umfasst über 160 Anlageobjekte, vor allem Wohn- und Geschäfts-liegenschaften an guten Lagen in der Deutsch- und Westschweiz. Neben der jährlichen Bewertung des Bestandsportfolios führt CBRE unter anderem auch die Ankaufsbewertungen für Generali durch.

Christian Breutel, Leiter Immobilien und Hypotheken bei Generali Schweiz, kommentiert:

Christian Breutel
„Wir freuen uns, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit CBRE auf europäischer Ebene nun auch in der Schweiz ausbauen konnten. CBRE bringt mit dem erfahrenen Bewertungsteams an den Standorten Zürich, Genf und Lausanne und dem direkten Draht zum Marktgeschehen die idealen Voraussetzungen als Bewerter für uns mit.“
Christian Breutel

CBRE beschäftigt heute mehr als 90 MitarbeiterInnen in der Schweiz mit Sitz in Zürich, Genf und Lausanne. Das Bewertungsteam unter Leitung des FINMA-akkreditierten Schätzungsexperten Sönke Thiedemann bewertet jährlich Liegenschaften mit einem Volumen von über CHF 10 Mrd u.a. für Fonds, Pensionkassen, Banken und Firmenkunden.